WOHER STAMMT URSPRÜNGLICH DER KAFFEE?

kaffeebohne 01

A: AFRIKA

B: SÜDAMERIKA

QUIZ 1A IST RICHTIG!

Es wird angenommen, dass Ethiopien das Ursprungsgebiet des Kaffees ist.

Nach einer Legende soll einst Hirten aus der ethiopischen Region Kaffa aufgefallen sein, dass ein Teil der Ziegenherde, der von einem Strauch mit weißen Blüten und roten Früchten gefressen hatte, bis in die Nacht hinein munter umher sprang, während die anderen Tiere müde waren.
 
Von Ethiopien gelangte der Kaffee vermutlich im 14. Jahrhundert durch Sklavenhändler nach Arabien und von da in die ganze Welt.

DER KAFFEE WÄCHST
kaffeebohne 01

A: AUF BÄUMEN  

B: AN STRÄUCHERN

A IST RICHTIG!

QUIZ 2Arabica-Kaffee kann bei freiem Wachstum eine Höhe von 6-8 m erreichen. Zur Erleichterung der Ernte kürzt man in vielen inner-tropischen Anbauländern den Hauptstamm in Reichhöhe, dass heisst etwas über 2 m.
 
An der Anbaugrenze der äusseren Tropen, wie bei unseren Kaffees aus Sidamo und Minas Gerais, werden die Bäume bei freiem Wuchs nicht grösser als 4 m.
 
Die Kaffeepflanze bekommt durch das Schneiden ein strauchähnliches Aussehen.

KAFFEE ENTHÄLT

kaffeebohne 01

A: KAKAO

B: KOFFEIN

QUIZ 3B IST RICHTIG!

Eine Tasse mit 125 ml Filterkaffee enthält ca. 80–100 mg Koffein. Dem Kaffee wird aufgrund seines Koffeingehaltes eine aufmunternde und leicht antidepressive Wirkung zugeschrieben, da das Koffein die Wirkung des schlaffördernden Botenstoffes Adenosin blockiert.

Es gibt jedoch auch Wirkungen, die im Allgemeinen unbekannt sind. Kaffee hat eine zunächst beruhigen-de Wirkung. In der Praxis ist es bekannt, dass man besser einschläft, wenn man sich in den ersten 15 Minuten nach dem Kaffeetrinken hinlegt, weil das Schlafzentrum im Gehirn besser durchblutet wird.

Zögert man jedoch zu lange, verpasst man die beruhigende Wirkung des Kaffees und das Koffein beginnt zu wirken; nun ist es fast unmöglich einzuschlafen.

Koffein enthält eine hohe Menge an Antioxidantien, die einen Schutz vor chronischen Erkran-kungen bieten können.

WELTMEISTER IM KAFFEE TRINKEN SIND DIE

kaffeebohne 01

A: ITALIENER

B: FINNEN

QUIZ 5B IST RICHTIG!

Den grössten Kaffeekonsum der Welt haben die Finnen.

Jeder Einwohner Finnlands konsuiert durchschnittlich 11,4 kg Kaffee, was insgesamt 1754 Tassen pro Jahr beziehungsweise 4,8 Tassen pro Tag und Person entspricht.

Die Italiener liegen weit abgeschlagen auf Rang 10.

WAS IST MIT ARABICA KAFFEE GEMEINT?

kaffeebohne 01

A: STAMMT AUS ARABIEN

B: BESTIMMTE KAFFESORTE

QUIZ 7B IST RICHTIG!

Arabica bezeichnet eine Kaffeesorte.
Arabica-Kaffee hat einen Weltmarktanteil von ungefähr 60% des produzierten Kaffees. Diese Bohnensorte, die nur die Hälfte des Koffeins im Vergleich zur Robusta-Bohne enthält, ist vor allem wegen ihres Aromas beliebt und berühmt geworden.

Dass man diese Arabica nennt hängt sehr wahrscheinlich damit zusammen, dass der Kaffee ursprünglich über arabische Länder (Yemen) in die ganze Welt verteilt wurde.

DER SCHAUM IN DER KAFFEETASSE  

kaffeebohne 01

A: ENTSTEHT DURCH SCHÜTTELN ODER RÜHREN

B: HÄNGT VON DER ZUBEREITUNG AB

QUIZ 6B IST RICHTIG!

Vor allem in Italien wird Espresso getrunken, bei dem Wasser unter hohem Druck (9–15 bar) durch den feingemahlenen Kaffee geleitet wird (Extraktion) und dabei einen Schaum aus Kaffeeölen bildet, die Crema.

WIESO TRINKEN MANCHE EIN GLAS WASSER ZUM KAFFEE?

kaffeebohne 01

A: KAFFEE ENTZIEHT DEM KÖRPER WASSER

B: ZUR NEUTRALISIERUNG DES GAUMENS

QUIZ 8B IST RICHTIG!

Der in manchen Restaurants übliche Brauch, Kaffee mit einem Glas Wasser zu servieren, dient nicht dazu, einen etwaigen Flüssigkeitsverlust auszugleichen.

Ebenso wie das Glas Wasser zum Wein soll es vielmehr den Gaumen „neutralisieren“ und die Geschmacksnerven empfänglich für den Genuss des nächsten Schlucks Kaffee machen.

WELCHES LAND EXPORTIERT AM MEISTEN KAFFEE?

kaffeebohne 01

A: BRASILIEN

B: VIETNAM

QUIZ 10

A IST RICHTIG!

Nach Erdöl ist Kaffee weltweit das zweitwichtigste Handelsprodukt.

Brasilien ist der grösste Kaffeeproduzent der Welt mit 2,178 Mio. Tonnen grünen Kaffeebohnen, was ca. 28,1 Prozent der Welternte ausmachte.

Vietnam steht an zweiter Stelle mit 1.060 Tonnen.

KAFFESATZ EIGNET SICH HERVORRAGEND

kaffeebohne 01

A: ALS ROSENDÜNGER

B: ZUM WASCHEN UND REINIGEN DER HÄNDE

QUIZ 9BEIDE SIND RICHTIG!

Nach dem Aufbrühen kann der Kaffeesatz wegen seines hohen Stickstoff-Gehaltes noch als guter Garten-Dünger verwendet werden. Sein hoher Gehalt an Kalium, Phosphor und anderen Mineralstoffen ist gut für die Pflanzenentwicklung. Viele Gärtner schwören auf Kaffeesatz als Rosendünger.

Kaffeesatz ist auch ein sehr gutes Handwaschmittel für stark verschmutzte und beanspruchte Hände. Durch die körnige Struktur wirkt es leicht schmirgelnd und die Öle machen ein nachträgliches Einfetten überflüssig. Die schmirgelnde Wirkung des Kaffeesatzes findet auch bei der Reinigung von schwer erreichbaren Stellen Anwendung, wie sie beispielsweise bei Flaschen oder Thermoskannen vorliegen.

WIESO IST KAFFEE EIN (RELATIV) TEUERES GUT?

kaffeebohne 01

A: HANDEL UND STEUERN

B: ES GIBT WENIG KAFFEE, DESWEGEN IST ER TEUER

QUIZ 11

A IST RICHTIG!

Wie bei vielen anderen Produkten aus der dritten Welt wird auch Kaffee auf seiner Reise zu uns in die warme Stube durch Zwischenhandel und Zölle massiv verteuert.

Durch unsere Beziehungen zu Ethiopien können wir sicher stellen, dass auch der Bauer, welcher unseren Kaffee anbaut, ausreichend entschädigt wird.

DIE KAFFEEBOHNE LÄSST SICH VERGLEICHEN MIT EINER

kaffeebohne 01

A: KIRSCHE
B: NUSS

QUIZ 4

A IST RICHTIG!

Kaffee stammt aus einer Steinfrucht, zu denen auch unsere Kirschen gehören.

Ihre Farbe wechselt bei der Reifung von grün über gelb nach rot. Sie enthält zwei Samen, die Kaffeebohnen.



Das war die letzte Frage und Antwort. Danke fürs Mitmachen!